5 Tipps für ein perfektes Anti-Dehnungsstreifen-Ritual

August 31, 2021

5 Tipps für ein perfektes Anti-Dehnungsstreifen-Ritual

Dehnungsstreifen sind Risse in den elastischen Fasern der Haut, die entstehen, wenn die Haut zu stark gedehnt wird. Sobald der Riss auftritt, erscheint eine lilafarbene Linie, die nach einigen Monaten weiß wird und eine dünne, perlweiße Linie hinterlässt, die nicht verschwindet. Wie kann man sie vermeiden? Sarah, Kosmetikexpertin bei JOONE, gibt uns ihre 5 besten Tipps, um Risse zu vermeiden.

1. Sport als Prävention

Wusstest du, dass Sport oder regelmäßige körperliche Aktivität sehr gut zur Vorbeugung von Dehnungsstreifen ist? Je straffer die Muskeln sind, desto straffer und fester ist die Haut. Dadurch wird deine Figur vor Dehnungsstreifen geschützt.

2. Massage des Bauches

Um die Haut deines Bauches zu schützen, kannst du ab dem ersten Schwangerschaftsmonat damit beginnen, ihn mit einem Öl gegen Schwangerschaftsstreifen zu massieren:
- Führe zur Selbstmassage kreisende Bewegungen im Uhrzeigersinn aus.
- Gebe das Öl oder die Creme sanft in die Handfläche.
- Wiederhole das Ritual nach Möglichkeit morgens und abends in diesem spannungsempfindlichen Bereich.
Tipp: Du kannst die Massage 3 bis 4 Minuten durchführen. Für den Unterbauch bewege die Hände nacheinander von unten nach oben zum oberen Teil des Bauches.

3. Anti-Dehnungsstreifen-Massage für die Beine

Während der Schwangerschaft sind tägliche Beinmassagen sehr gut, um die Haut mit Feuchtigkeit zu versorgen und so Dehnungsstreifen vorzubeugen.
Außerdem regen sie die Blutzirkulation an und helfen, die Symptome von schweren Beinen zu bekämpfen.
Tipp: Lege eine Hand auf die Innenseite des Oberschenkels und ziehe mit der anderen Hand kleine Kreise von unten nach oben. Wiederhole diese Bewegung für 3 bis 4 Minuten und genieße diesen entspannenden Moment.

4. Die Pflege der Brüste

Die Brüste haben keine Muskeln, sondern liegen direkt auf den Brustmuskeln auf. Indem du diese Muskeln trainierst, kannst du dazu beitragen, die Brüste zu straffen und so das Auftreten von Dehnungsstreifen zu verhindern.
Neben dem Sport können auch Massagen gegen Dehnungsstreifen an den Brüsten durchführen:
- Massiere jede Brust 2 bis 3 Minuten lang im Uhrzeigersinn.
- Wiederhole diesen Vorgang täglich.
Tipp: Diese Massage sollte sehr sanft sein, ohne auf die Brüste zu drücken. Anschließend kannst du eine Massage vom oberen Teil der Brüste bis zum Nacken durchführen, immer von unten nach oben.

5. Dehnungsstreifen: Vorsicht vor der Sonne 

Um das Auftreten von Dehnungsstreifen zu verhindern, ist es am besten, die Sonne zu meiden, vor allem, wenn du eine frische Narbe hast. Sei dir bewusst, dass sich deine Figur und deine Haut auch mehrere Monate nach der Entbindung unter dem Einfluss der Hormone noch verändern wird.
Tipp: Es mag lange dauern, aber du solltest mindestens ein Jahr lang die Sonne meiden, bis die Haut wieder weiß wird.

Schreiben Sie einen Kommentar