FR
DE
NL US UK EU

3 Methoden für eine wirklich wirksame Massage gegen Schwangerschaftsstreifen

Juli 07, 2022

Schwangerschaftsstreifen wegbekommen

Ob mit oder ohne Schwangerschaftsstreifen – alle Frauen sind sind wunderschön. Für alle werdende Mamas, die diese jedoch unbedingt vermeiden wollen, haben wir 3 extrem wirksame Methoden, die täglich angewendet werden können.

Bevor du beginnst, solltest du dich in eine liegende Position begeben. Werdende Mütter sind im Liegen in der Regel entspannter, da weniger Druck auf die Bauchmuskeln und Bänder ausgeübt wird. Die Massage soll nicht nur Feuchtigkeit spenden, sondern vor allem tiefenwirksam sein, um so die verschiedenen Hautschichten und Bänder geschmeidig zu machen. Je entspannter du bist, desto besser. Im Idealfall solltest du diese Massage täglich durchführen, um die Entstehung von Schwangerschaftsstreifen so einzudämmen.

Gegen Dehnungsstreifen

1. Trage zunächst deine bevorzugte Anti-Schwangerschaftsstreifen Creme oder auch ein Öl auf

Erwärme die Creme mit deinen Händen und führe große kreisende Bewegungen auf deinem Bauch aus, um die Haut geschmeidig zu machen und zu erwärmen. Das wird auch dein Baby auf die Massage vorbereiten. Du kannst diese Massage übrigens auch wunderbar nutzen, um mit deinem Baby zu kommunizieren. Wenn es gerade wach sein sollte, kann es sogar sein, dass es mit ein paar kleinen Tritten auf die Massage reagiert.

2. Führe Tast- und Rollbewegungen aus, wobei du von oben nach unten über den Bauch streichst

Massiere deine Haut, indem du sie leicht zwischen Daumen und Zeigefinger klemmst und sie zwischen deinen Fingern von oben nach unten rollst. Wiederhole den Vorgang, um die gesamte Oberfläche deines Bauches zu bearbeiten.

Wenn du ein Bauchnabelpiercing hast, solltest du diesen Bereich besonders pflegen: Narben neigen dazu, die Haut sensibler zu machen und fördern so die Entstehung von Dehnungsstreifen.

3. Mache kleine “laufende” Bewegungen

Balle deine Fäuste leicht und drücke mit den angewinkelten Fingerknöcheln in kleinen, kreisenden Bewegungen auf den Bauch. Das Ziel hierbei ist es, eine Tiefenwirkung auf die Bänder zu bewirken, um die Haut so zu straffen.

4. Und was ist mit dem Schwangerschaftsstreifen auf dem Po und den Oberschenkeln?

Dieselbe Methode. Da es das Ziel ist, die Haut und die Bänder geschmeidig zu machen, sollten die verschiedenen Bewegungen für diese Zonen deines Körpers ebenfalls genutzt werden. Leichter gesagt als getan sagst du? Wie wäre es, wenn du bei dieser Gelegenheit deinen Partner um eine kleine Massage bitten würdest? Wir sind sicher, dass er sehr gerne hilft :-) 


Schreiben Sie einen Kommentar